Effekt sind das Salz in der Suppe. Hier werde ich ein paar Effekte beschreiben, welche für besondere "Würze" im Sound sorgen.

Fulltone OCD Overdrive Pedal

"Der Fulltone "Obsessive Compulsive Drive" (OCD) wurde entwickelt, um die Dynamik und das Obertonverhalten eines voll aufgedrehten Röhrenverstärkers mit thomann seiner typischen Endstufenverzerrung zu replizieren. Durch Zurückdrehen des Lautstärkereglers der Gitarre stehen Dutzende weitere Sounds zur Verfügung. Die Regelmöglichkeiten umfassen Lautstärke, Drive, Tone sowie einen mini Toggle- Schalter. Das Gerät kann mit 9 oder 18 Volt betrieben werden, wobei es mit der höheren Spannung noch kräftiger und perkussiv thomann klingt. (man denke an den Unterschied zwischen 50er und 100er Marshalls) Nicht umsonst hat dieses Pedal einen Guitar Player ”Pick Award” bekommen.

  • Overdrive
  • Lautstärke
  • Drive Tone
  • Mini-Toggle-Switch
  • 9 oder 18 Volt Betrieb möglich (im Betrieb mit der höheren Spannung ist der Klang lauter und perkussiver)"

(Text von www.thomann.de)

Dem kann ich nur hinzufügen, dass der OCD tatsächlich so gut ist, wie alle sagen. Oder vielleicht sogar noch besser.

 

Weitere Effekgeräte 

  • Digitech Hardwire SC-2 Valve Distortion
  • Digitech Hardwire CM-2 Tube Overdrive
  • Boss GT-10 Multieffect
  • Hughes & Kettner Tubemeister Amp